Blues tut gut: Duo „Blues 66"

  image

Man muss nicht aus dem Mississippi Delta kommen, um die Genehmigung für den Blues zu erlangen. Der Blues, er lebt überall auf der Welt, auch in den Baumwollplantagen des linken Niederrheins. Das Acoustic Duo „Blues 66“ (Wolf „Guitar“ und „Howling“ Sven) spielt geschmeidigen Blues, der in Finger, Füße und Herz geht. Wolf Guitar und Howling Sven lassen den Blues Train starten und nehmen ihre Besucher mit auf die Reise. Vom Mississippi Delta über New Orleans und Hamburg kommen sie zu verschiedenen Anlässen an unterschiedlichsten Orten vorbei. Unterwegs spielt das Acoustic Duo Rhythm & Blues vom Feinsten. Es gibt Ur-Blues, an dem auch Muddy Waters, John Mayall und Eric Clapton & Co. ihre Freude hätten und viele viele eigene Kompositionen – mit deutschen und englischen Texten. Gitarre, zweimal Gesang, Bluesharp, Saxophon und Querflöte vermitteln die Bluesstimmung, die glücklich macht und den Alltagsstress vergessen lässt.

Dafür brauchen sie nur eine Gitarre, Sax, Bluesharp, Flöte, zwei gebrauchte Stimmen und zwei alte Zigarrenkisten und gelegentlich einen Schluck Ingwertee.

 

Wann und wo:
Dienstag, 08. Dezember 2015,
19.30 Uhr, in der Kneipe

IG Metall-Bildungszentrum
Otto-Brenner-Straße 100
45549 Sprockhövel
Tel.: 02324/706-0

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Blues tut gut: Duo „Blues 66"“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s