Wuppertal – Video in der Stadt

Der Künstler Kai Fobbe schafft in seinen Installationen imaginäre Räume, deren Ausstellung von Oktober 2015 bis Oktober 2017 geplant ist.

Vor einigen Tagen sah ich auf WDR III die Sendung WestART. Hier wurde das Projekt 42XXX von Kai Fobbe vorgestellt.

Wir Wuppertaler erkennen schnell, dass es sich bei der Projektbezeichnung um die Postleitzahl unserer Heimatstadt handelt. Die Ziffern stehen zugleich Pate für das Projekt selbst.

Im ganzen Stadtgebiet, an mehr als 20 Orten und 42 Hauswänden, Mauern und Schornsteine, werden Videoinstallationen projiziert. Jedes Video am jeweiligen Standort wird speziell bearbeitet.

Hier eine Videoinstallation, die den Künstler Kai Fobbe auf einer Wand des Opernhauses zeigt.

Opernhaus_5
© Olaf Joachimsmeier

Alle gezeigten Projektfotos wurden mir von Olaf Joachimsmeier, der diese Projekt fotografisch begleitet, zur Verfügung gestellt.

Hier geht es weiter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s