Gehbehinderung – na und? Wir gehen spazieren!

Nicht alle Teilnehmer bei ZWAR Uellendahl sind körperlich fit. Manche können aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht an Unternehmungen wie Wandern oder sportlichen Aktivitäten teilnehmen.

Für die von diesem Problem Betroffenen haben wir die Initiative

Gehbehinderung – na und? Wir gehen spazieren!

gestartet.

Wir treffen uns ab Januar 2012 jeden Dienstag um 11 Uhr (Ende offen) in der Hans-Böckler-Str., Haltestelle „Röttgen“ in Fahrtrichtung „Obere Kohlstr.“ zum gemeinsamen Spazieren Gehen.

Gern gesehene Gehhilfen: Rollator, Krücke, Stock etc. 🙂

Ansprechpartner: Gabi N., Waltraud, Manfred

Gehbehinderung – na und? Weihnachtsmarkt 2011


Foto: freie GNU-FDL-Lizenz

Beim gemeinsamen Frühstück am Freitag, den 9. Dezember 2011, faßte ich zusammen mit drei anderen unternehmungsfreudigen Teilnehmern den Entschluß, am darauffolgenden Sonntag den Dortmunder Weihnachtsmarkt zu „überfallen“.

Es war ein schöner Sonntagnachmittag mit Glühwein, Riesenkrakauer, Waffeln und vielem mehr. Wir wurden unterstützt von Susi, Gabi´s nahkampferprobter Hundedame.

Drei von uns sind nur eingeschränkt gehfähig (Gabi N. mit Stock, ich mit Krücke, Waltraud mit Rollator), und so haben wir des Öfteren Gehpausen eingelegt. Da ZWARler ab einem bestimmten Sympathiegrad nach allen bisherigen Erfahrungen zusammenhalten :-), nahmen wir wie selbstverständlich aufeinander Rücksicht.

An einem Tag wie diesem zeigte sich wieder einmal, daß bei ZWAR Uellendahl auch für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen einiges möglich ist!