26.6.2016 Draußen gegessen

Frühstück im Freien und ZWAR anne Ruhr

an einem Sonntag trafen sich unsere Leckerschmecker und ZWAR Liesel, Elke, Birgit, Marlies und Eva und ihre ständigen Begleiter Manfred, Peter, Herbert, Kurt und Hermann, sowie einige befreundete Gäste im Bier- und Kaffeegarten im „Fährhaus Rote Mühle“.

Frühstückstisch

Aufgebaut war auf einem Podest, einer ehemaligen Musikbühne, ein reichhaltiges Frühstücksbufett. Dazu gehörten verschiedene Wurst- und Käsesorten, Nürnberger Würstchen, Rührei mit Kräutern, gegrillte Tomaten und Auberginenscheiben, Brötchen und Brot. Kaffee, Tee und Saft konnte sich jede/r nehmen soviel er wollte.

Bruchstein Fährhaus

Das bruchsteinerne Fährhaus ist im Grünen gelegen, zwischen Bäumen und Wiesen, unmittelbar am Fluß, nur durch einen Radweg und einen sehr schmalen Uferstreifen vom Wasser getrennt. Was kann es Besseres geben, als hier zu sitzen und beim reichhaltigen Frühstück den Blick auf den Fluss und in die natürliche Landschaft zu genießen.

IMG_1687 Kopie Ruhrblick

Durch die Speisen und die Naturansichten wurden Leib und Seele verwöhnt, ein echtes Erholungsprogramm.

Herzlichen Dank an Marlies u. Kurt für dieses Erlebnis und an Kurt den Kameramann für die Bilder.

Advertisements

Freitag, der 13. bei Pino´s

Obwohl es Freitag der 13. war (… August 2010), ließen sich 7 gemischte ZWARler zum gemütlichen Frühstück bei Pino´s nieder. Fortsetzung folgt…

Freitag, 11. Juni 2010 – Frühstück

Ort: Pino´s W-Elberfeld

8 ZWARler trafen sich um 10:00 Uhr zu einem ausgiebigen Frühstück in harmonischer Atmosphäre. Die Gruppe gewöhnte sich relativ schnell an den Lärm der unmittelbar angrenzenden Baustelle, frei nach dem Motto „Nur die Harten komm´ in´ Garten“.

Freitag, 14. Mai 2010, 10:00 Uhr – Frühstück

Lokal: Cafe & Bar Celona

Wir waren eine Truppe von acht Erwachsenen und einer Enkelin. Das Essen war für manch einen so üppig, daß genug übrig blieb, um hungerleidende ZWARler mit durchzufüttern.

Wie immer waren die Gespräche gut.

Freitag, 12. März 2010: Frühstück

Ort: Pino’s Cafe Elberfeld

Wir waren 12 Leute. Die Anzahl der männlichen Teilnehmer lag knapp über 0, d.h. es herrschte reichlich Damenüberschuß. 🙂
Es gab auch dieses Mal viel zu bereden. So wurde auch dieser Vormittag alles andere als langweilig.