13te Ostersbaumer Lichterwege

Am 7. Februar 2012 beging der ZWAR Uellendahl – Fotokurs die Ostersbaumer Lichterwege und fing die wunderbaren Lichtinstallationen und Aktionen an Treppen und Plätzen fotografisch ein.

Wir starteten den Abend mit einem Besuch der Künstlerin Diemut Schilling, die dieses Stadtteilprojekt vor dreizehn Jahren startete und künstlerisch betreut bzw. begleitet. Das Projekt “ Soziale Stadt Ostersbaum“ wurde 1998 begonnen und endete im Jahr 2011.

© Stadt Wuppertal

Eine umfangreiche Projektbeschreibung findet Ihr hier .

Anschließend starteten wir zum Nachbarschaftsheim Ostersbaum wo uns die Leiterin des Stadtteilbüros, Gabriele Kamp, erwartete, um uns unseren Stadtteilführer Rainer Knecht vorzustellen, der dieses Projekt der Stadt Wuppertal  seitens der Stadtverwaltung betreute.

Dann ging es in die aufkommende Dunkelheit. Warm angezogen trotzten wir der Kälte und wanderten mit viel Spass und Freude von Treppe zu Treppe und lernten auch Strassen und Plätze kennen, die uns bis dahin nicht unter die Füsse gekommen waren. Rainer Knecht erklärte uns an jedem Ort, wie die Treppeninstallationen und Kunstwerke zustande kamen. An einigen Orten spielten sich Saxophonisten die Finger warm und vermittelten so die Atmosphäre einer märchenhaften Welt. Zum Schluss des Rundgangs gingen wir zur Schleswiger Treppe, die von einer Solinger Gruppe musikalisch bespielt wurde, die hierfür viel Beifall erhielt.

Nach dem Aufwärmen in einer Kneipe am EXTER konnten wir uns ab 20:00 Uhr noch das tolle Abschlussfeuerwerk auf dem Platz der Republik ansehen.

Die Fotos, die Sie nachfolgend betrachten können, wurden von unserem ehrenamtlichen Fotokursleiter Till Brühne fotografiert. Till betreibt in seiner Freizeit ein Fotostudio und ist auch bei vielen Stadtfesten unterwegs, um diese für die Zukunft fotografisch festzuhalten. Es lohnt sich immer mal wieder, auf TBfoto.de zu surfen, um zu sehen, was denn im Tal und anderswo so los war!

Alle Fotos der Ostersbaumer Lichterwege findet Ihr direkt auf dieser Webseite. Till wird den Reinerlös aus Fotoverkäufen dieser Veranstaltung an das Nachbarschaftsheim Ostersbaum spenden, um das Fortführen der Ostersbaumer Lichterwege zu unterstützen. Wie wir von den Veranstaltern erfuhren, ist durch den Auslauf des Projektes „Soziale Stadt Ostersbaum“ auch die Förderung aus Landesprogrammen und kommunalen Mitteln entfallen.

Wir finden die Lichterwege unseres Nachbarstadtteils Ostersbaum erhaltenswert und bitten, von diesem Angebot vielfachen Gebrauch zu machen. Auch Geldspenden, direkt an das Nachbarschaftsheim Ostersbaum, unter dem Stichwort „ZWAR – Lichterwege Ostersbaum“ Konto Nr. 925644, BLZ 330 500 00 bei der Stadtsparkasse Wuppertal sind willkommen.

Diemut Schilling - Wie alles begann
Diemut Schilling - Wie alles begann
Toller Blick auf Uellendahl ...
Toller Blick auf Uellendahl ...
aus Sicht der "Huppertsbergfabrik"
aus Sicht der "Huppertsbergfabrik"
Gespanntes Zuhören
Gespanntes Zuhören
Empfang im Nachbarschaftsheim Ostersbaum durch Gabriele Kamp und Rainer Knecht
Empfang im Nachbarschaftsheim Ostersbaum durch Gabriele Kamp und Rainer Knecht
Letzte Absprache, und los geht es...
Letzte Absprache, und los geht es...

Lieber Till, wir möchten uns an dieser Stelle für die ehrenamtliche Unterstützung und „Deine Stunden für Zwar Uellendahl“ bedanken. Bleib noch gaaaanz lange bei uns.

Zum nächsten Fotokurs sehen wir uns, auch mit neuen Teilnehmern, zum Thema Portraitfotografie in Tills Studio. Zeit und Ort erfahrt Ihr wie immer auf unserem Terminkalender unter Aktivitäten.

Fotos: © Till Brühne

Bericht: Siegfried Termöhlen

Advertisements