Interview mit der Wuppertaler Seniorenbeiratsvorsitzenden Dorothea Glauner

Am 21. April 2012 führte der InternetRadiosender Radio Ronsdorf ein interessantes Gespräch mit der Wuppertaler Seniorenbeiratsvorsitzenden Dorothea Glauner.

Hier klicken und Mp3 abspielen
Bei Klick auf den Button gibt es das Gespräch als Mp3-Audiodatei.

Die nächste Sitzung des Seniorenbeirates findet am 12. Juni 2012 im Verwaltungsgebäude Neumarkt 10, in Raum 202 statt. Beginn 11:00 Uhr.

Auch noch einmal der Hinweis, dass die Sitzungen öffentlich sind.

Advertisements

Wuppertaler Seniorenbeirat: Peter Siemerkus vertritt zukünftig ZWAR Interessen

Auf der letzten Delegiertenversammlung (WupDIT) der Wuppertaler ZWAR-Basisgruppen wurde Peter Siemerkus von ZWAR-Barmen zum zukünftigen Vertreter im Wuppertaler Seniorenbeirat gewählt. Stellvertreterin wurde Uschi Schmitz ZWAR-Heckinghausen.

Peter betont, dass er Netzwerkarbeit betreiben will und über die politische Schiene etwas für ZWAR-Wuppertal erreichen möchte.
Peter betont, dass er Netzwerkarbeit betreiben will und über die politische Schiene etwas für ZWAR-Wuppertal erreichen möchte.

ZWAR Uellendahl wird seine Vertreter im Wuppertaler Seniorenbeirat bei ihrer zukünftigen Arbeit voll unterstützen und wünscht Uschi und Peter ein gutes Händchen bei der Durchsetzung der Wuppertaler Interessen.

Es gilt hier im Besonderen die Interessen der Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger Zwischen Arbeit und (un)Ruhestand zu vertreten.

Als wesentliche  Aufgaben hat sich der Seniorenbeirat folgende Punkte in die Satzung geschrieben:

  • Die parlamentarischen Gremien (Rat, Ratsausschüsse, Bezirksvertretungen) in Wuppertal sowie die Verwaltung in Fragen der Seniorenarbeit zu beraten.
  • Die verantwortlichen Stellen auf spezifische Probleme der Senioren aufmerksam zu machen und die Bearbeitung zu verfolgen.
  • Empfehlungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Senioren zu erarbeiten.
  • Bei der Planung und Verwirklichung von Angeboten und Hilfen für Senioren mitzuwirken.
  • Ansprechpartner der Wuppertaler Senioren zu sein.

Allerdings wurde die dem Seniorenbeirat vorliegende Satzungsänderung, die auch die Aufnahme von ZWAR-Wuppertal in den Beirat beinhaltet noch nicht verabschiedet! Erst dann kann sie dem Rat der Stadt Wuppertal zur abschließenden Beschlussfassung vorgelegt werden.

In diesem Jahr ist noch eine Seniorenbeiratssitzung geplant. Sie findet am 30.11.2010 ab 11:00 Uhr im Rathaus Barmen, Saal A 232, statt. Die Sitzung ist öffentlich! Die ursprünglich für den 26.10.2010 geplante Sitzung fällt ersatzlos aus.

ZWAR-Uellendahl wird ab 2011 die Sitzungstermine in den öffentlichen Terminkalender einpflegen.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, auch der Vorsitzenden Dorothea Glauner, dass die Teilnahme von interessierten Bürgerinnen und Bürgern an den Sitzungen des Seniorenbeirats ausdrücklich erwünscht ist.

ZWAR Wuppertal soll einen Sitz im Seniorenbeirat der Stadt erhalten

Auf unserem gestrigen Basistreffen teilte uns unsere WupDIT-Delegierte Gaby mit, dass seitens des Seniorenbeirates der Stadt Wuppertal das Angebot besteht, den Beirat für „ein“ beratendes Beiratsmitglied, stellvertretend für alle Wuppertaler ZWAR Gruppen, zu erweitern.
Wer sich für die Arbeit des Seniorenbeirates interessiert, kann jederzeit als Gast an den Beiratssitzungen teilnehmen. Die nächste Sitzung findet am Dienstag, den 22.6.2010 – 11 Uhr, im Rathaus Barmen – Raum A 232 statt.

Seniorenbeirat
Seit 1997 gibt es den Wuppertaler Seniorenbeirat.
Der Seniorenbeirat wurde aufgrund einer Initiative der ehemaligen Wuppertaler Oberbürgermeisterin Ursula Kraus *1) (SPD), 1997 gegründet.

Die stimmberechtigten Mitglieder ernennt der Rat der Stadt, seine beratenden Mitglieder kommen aus den verschiedensten sozialen Organisationen.
Der Seniorenbeirat als politisches Gremium soll dazu beitragen, dass den Interessen der älteren Menschen sowohl in der Kommunalpolitik als auch in allen anderen Bereichen, die die Lebensumstände älterer Menschen betreffen, Rechnung getragen wird.

Weitere Informationen über den Seniorenbeirat findet ihr HIER

*1) OB vom 15. Oktober 1984 bis 31. Oktober 1996. Am 4. Juni 1993 Verleihung des Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen für ihre Verdienste um Wuppertal und ihr soziales Engagement. Am 3. Februar 1998 bekam sie den Ehrenring der Stadt Wuppertal verliehen und wurde am 28. August 2000 zum Ehrenbürger Wuppertals ernannt. Am 15. November 2002 bekam sie das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen.

Autor: Siegfried Termöhlen

Dienstag, 22. Juni 2010, 11 Uhr – Sitzung des Seniorenbeirates der Stadt Wuppertal

Ort: Rathaus Barmen – Raum A 232

Wer sich für die Arbeit des Seniorenbeirates interessiert, kann jederzeit als Gast an den Beiratssitzungen teilnehmen.

ZWAR Wuppertal soll einen Sitz im Seniorenbeirat der Stadt Wuppertal erhalten[ mehr… ]